Eine Terminanfrage stellen.

Die Naturführer können auch während der Schulzeit und in den Ferien während der Woche und am Wochenende Führungen im „Umweltpädagogischen Entdeckercamp – Die Fledermaus und andere Phänomene“ anbieten.
Buchungstermine bitte mit schriftlicher oder mit Telefonischer Anmeldung:
Veranstaltungsort: Hörnweg 28, 25436 Tornesch, Neon Kunstdialog e.V.
Buchung mit dem Formular: Buchen – hierfür einfach den gewünschten Tag im Monat anklicken, die freien Felder mit Namen und E-mail Adresse ausfüllen, bei Bedarf etwas Text hinzufügen und absenden – wir Antworten umgehend
oder per Telefon: 015116833097  oder an E-mail: neonkunstdialog@t-online.de

Thema 4 , Schwerpunktthema die Fledermaus   NEUE  Themen  siehe  im folgenden Text.  Der Ablauf der Veranstaltung bleibt der selbe, Du wählst dir dein Schwerpunktthema dazu. Ein Themen jeweils für ca. 2 Stunden mit Aktivitäten von einer Stunde vor Sonnenuntergang bis eine Stunde danach. Diese drei Schwerpunktthemen werden mit Frau Oden, zertifizierter Naturführerin/Biologin, Quickborn veranstaltet.
Thema 1 Bei Frau Holle unterm Holunderbusch (Mai/Juni bis September/Oktober)
 Der Holunderbusch ist ein magisches Gehölz, das vielseitig verwendbar ist. Das wussten unsere Vorfahren schon seit vielen Tausend Jahren. Wir erforschen die einzelnen Teile des Holunderbusches und jeder kann sich eine bunte Kette aus dem Holz anfertigen.
Im Juni können wir eine Holunderblättersalbe herstellen, die bei kleinen Wunden auf der Haut hilft.
 Thema 2 – Dem Waldkauz auf der Spur (Frühjahr bis Juni, Herbst)
Der Waldkauz ist ein Vogel der Nacht und hat sich bestens an das Leben im Finstern angepasst. Man sieht ihn nicht oder nur sehr selten und deshalb haben sich viele mystische Geschichten um diese Eule entwickelt. Gleichzeitig sind sie ein Sinnbild der Weisheit.
Um die Dunkelheit bunter zu machen, basteln wir anschließend Leuchtfenster.
Thema 3 – Duftpflanzen bei Nacht (Juni bis August)
 Verschiedene Pflanzen duften nachts– warum?
Wir sammeln Kräuter im Garten und stellen eine Hautsalbe her.
Thema 4 – Fledermäuse – die Gaukler der Nacht (Mai bis Oktober)
 Lautlos, schnell, geheimnisvoll – Fledermäuse faszinieren durch ihre Lebensweise. Gibt es die Blut saugenden Vampire tatsächlich? Keine Angst, wir sind froh, wenn sie uns die Mücken vom Leibe halten. Wir sind gespannt, welche Fledermausarten uns im Camp umschwirren.
 Thema 4  Schwerpunktthema Fledermaus

Inhalt und Ablauf   : Anreise am Nachmittag, Begrüssung und ein erstes Kennenlernen des Geländes; Einrichten des Schlafplatzes im Zelt, Abendbrot ( Mitbring Abendbrot ), ca 1,5 Stunden vor Beginn der Dunkelheit trifft unsere Naturführerin ein. Im Hellen beginnt unserer Reise zu den Tieren und Phänomenen der Nacht. Mit Fledermausdetektoren hören wir schon die Fledermäuse, bevor wir sie sehen können. Ein paar Schritte in der Dunkelheit können wir mit Taschenlampen in der Gruppe  gehen, oder eine Nachtwanderung, eine Nachtralley für die Grösseren unternehmen. Beim anschließenden Lagerfeuer mit Bratäpfelbraten und Stockbrot klingt der Abend langsam aus. Wer mag kann auch noch Basteln oder eine der vielen spannenden Rate bögen lösen und Malen. Je nach Altersgruppe. Es werden Geschichten erzählt bevor es zur Nachtruhe geht. Der Morgen beginnt mit einem gemeinsamen Mitbring Frühstück. Anschließend endet die Veranstaltung.

Unkostenbeitrag für die Übernachtung mit Naturführerin:  12,50,-€ pro Person. Kinder unter 3 Jahren Zahlen 6,-€

Gruppengrösse: bis 30 Personen

Hast Du Fragen?  Schreibe an die E-mail Adresse: neonkunstdialog@t-online.de


 

  •   – – – – – – – – – – – – – –